Eisklettern in Salzburg
©

3. Urban Ice: Eisklettern in Bad Gastein

Das Urban Ice holt die Elite des Sports am 16. Jänner 2015 ins Dorfzentrum von Bad Gastein. In Head-to-Head Duellen jagen die Profis über die senkrechte, 30 Meter hohe Wand nach oben. Nach 2012 uns 2013 feiert der Publikumsmagnet seine dritte Auflage.

Eisklettern als Publikumsmagnet

Urban Ice Bad Gastein
Der Sieger von 2013 van Hoek kurz vorm Ziel.

Eisklettern ist die wohl spektakulärste Ausprägung des Klettersports: keine Griffe, brüchige Passagen, Eispickel, Steigeisen und kurios geformte Eis-Elemente, die den Routenverlauf beeinflussen – mehr Herausforderung geht nicht! Normalerweise findet Eisklettern in Gebieten unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Mit dem Urban Ice wird daraus allerdings ein Mega-Event, das Zuschauermassen begeistert. Die Veranstalter ziehen die Wand direkt am Marktplatz von Bad Gastein auf und bieten dem Sport so die Bühne, die er verdient. Auch am 16. Jänner 2015 werden wieder tausende Besucher erwartet.

„Glockenspiel“ beim Urban Ice

Urban Ice Event in Bad Gastein
Das Head-to-Head System garantiert Spannung.

20 Athleten kämpfen Mitte Jänner um die Trophäe, die bereits von Georg Santner (2012) und Dennis van Hoek (2013) hochgehalten wurde. Nach der wetterbedingten Pause im Vorjahr geht es 2015 um den dritten Titel beim Urban Ice. Im für die Sportler und Zuseher spannenden Head-to-Head Modus treten jeweils zwei Kletterer gegeneinander an.

Die Regeln sind simpel: Wer zuerst die Glocke am Ende der Route erreicht gewinnt und steigt im Wettbewerb auf. Der Weg dort hin wird allerdings nicht einfach: In der diesjährigen Auflage wartet im Finale ein neues, kraftraubendes Element am Überhang!

Elite Eight im Finale

Der Fight um den Titel beginnt bereits um 16 Uhr mit der Qualifikation. Nur die besten acht aus der Vorrunde qualifizierten sich für das Finale um 20 Uhr. Besonders spannend: Nach der Qualifikation wird die Route umgebaut, was die Karten noch einmal neu mischt. Insgesamt wird der Sieger zehnmal die 30 Meter hohe Wand bezwingen müssen. Eine Herausforderung, dem nur die Elite des Eisklettersports gewachsen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen