Dynafit skitourenpark pitztal
© Martin Klotz

Dynafit Skitourenpark im Pitztal

Tirols 1. Skitourenpark

Darauf haben Skitourengeher gewartet! Eine eigene „Spielwiese“ für Höhenmeter-Sammler am Dach Tirols. Mit dem Dynafit Skitourenpark erhält die Szene ein Basecamp, das vom Herbst bis ins späte Frühjahr zu drei Touren im gesicherten Skiraum einlädt.

Ein Park für alle

Einsteiger, Fortgeschrittene, Profis: Im ab Herbst 2017 geöffneten Dynafit Skitourenpark am Pitztaler Gletscher sind alle willkommen, die sich gerne die Felle anlegen. Drei unterschiedliche Routen ziehen sich durch den Schnee am höchsten Punkt Tirols.

Der Charakter jeder Route spricht unterschiedliche Typen von Aufsteigern an. Die blaue etwa folgt einer mäßigen Steilheit, was sie ideal für Anfänger macht. Das nächste Level wartet mit der roten Fernerroute, die bereits fortgeschrittene Tourengeher zu einer angenehmen Challenge einlädt. Die schwarze Piste schließlich ist mein „Zuhause“. Eine anspruchsvolle Strecke mit steilen Passagen und spitzen Kehren, die sich ideal fürs (Intervall-)Training eignet“, so Dynafit-Athletin Johanna Erhart. Die Routen im Überblick:

Dynafit skitourenpark
Zwischen 3 Routen muss man sich am Gletscher entscheiden© Martin Klotz

Kogelroute
BLAU

  • Start: Talstation Schlepplift Brunnenkogel
  • Länge: 2 km
  • Höhenmeter: 440
  • Aufstiegszeit: 1 h – 1,5 h

Fernerroute
ROT

  • Start: Talstation Mittelbergbahn
  • Länge: 3,5 km
  • Höhenmeter: 440
  • Aufstiegszeit: 2 h – 2,5 h

Cappuccino-Route
SCHWARZ

  • Start: Talstation Schlepplift Brunnenkogel
  • Länge: 2,5 km
  • Höhenmeter: 620
  • Aufstiegszeit: 2 h – 2,5 h
dynafit skitourenpark
Sorgenfrei Tourengehen dank gesichertem Skiraum© Martin Klotz

Exrtalange Saison

Die besten News für Skitourengeher: Der Park öffnet bereits Mitte September und bleibt bis Ende April zugänglich. Vorbei ist also die mühselige Suche nach den ersten Touren im Herbst, denn am Gletscher sind gute Verhältnisse garantiert – ebenso wie die Sicherheit.

Denn während anderswo vor allem im Frühjahr gefährliche Situationen im Gelände lauern, lässt sich die Saison hier im gesicherten Skiraum entspannt beenden. Die gleichbleibenden Bedingungen machen den Skitourenpark zum perfekten Trainingsareal, etwa um neues Equipment zu testen oder die Technik zu verfeinern.

Skitourengeher unter sich

Auf allen drei Strecken bleiben die Skitourengeher dabei unter sich, denn Berührungspunkte mit den Abfahrern gibt es keine. Wer ohne Gear nach Mandarfen kommt, kann sich bei Skiverleih Intersport Huter jederzeit Dynafit Testmaterial organisieren. Die Skischule Pitztal und die Bergführervereinigung Pitztal bieten zudem Einsteigerkurse im Skitourenpark an.

Als kulinarische Höhepunkt mit Ausblick erwartet die Sportler ein besonderer „Leckerbissen“ am Gletscher. Tirols höchstes Kaffeehaus („3400“) lädt zur Brettljause, Sportweißen und mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.