gruppentraining loipe
©

Gruppentraining auf der Loipe

Fitnessprogramm im Winter

Wer nach einem gemeinschaftlichen Workout im Winter sucht, sollte künftig einen Blick auf die Loipe werfen. Fischer hat mit „Skiletics“ ein vollständiges Trainingsprogramm entwickelt, das Fitness mit dem Outdoorsport Langlaufen verbindet – und auch im Winter für gemeinsame Bewegung in der Natur Werbung macht.

Seit 2017/18 gibt es in Ramsau am Dachstein zudem einen eigenen Skiletics Park im Langlaufstadion, der jeden frei zur Verfügung steht. Was es mit dem Workouts auf sich hat und für wen sich das Training eignet, verrät Christian Wimmer von Fischer.

Für welche Gruppen eignet sich Skiletics?

Es ist wirklich ein Workout für jeden, der eine Alternative zum bestehenden Training sucht und Spaß daran hat, die tägliche Routine in der Natur auf Schnee zu absolvieren.

Welche Voraussetzungen muss man mitbringen?

Die einzigen Voraussetzungen beschränken sich auf die äußeren Bedingungen und das Material.  Wenn Ski, Stöcke und Schuhe vorhanden sind, ist jeder in der Lage eine Skiletics-Einheit zu absolvieren.

Welches Gelände ist ideal?

Die Geländeform steuert auch die Intensität des Workouts individuell mit. Grundlegend sind flachere Passagen für weniger geübte von Vorteil, wobei ein fortgeschrittener im steilen Gelände die Trainingsintensität intensivieren kann. Darum ist eine Anlage wie der Skiletics Park in Ramsau am Dachstein optimal.

skiletics workout langläufer
Welches Material benötigt man?

Die Workouts sind sowohl im klassischen als auch Skating Stil durchzuführen. Wir haben bei der Erstellung der Trainingsgelände explizit darauf geachtet, dass für jeden Technik-Typ, für jedes Leistungsniveau und für jedes Terrain die richtigen Workouts abzurufen sind. Was die Kleidung betrifft, orientiert man sich am besten am Zwiebelprinzip. In Sachen Stil sind einem keine Grenzen gesetzt und durchaus legere Outfits oder Fitness-Bekleidung angebracht.

Was wird trainiert?

Prinzipiell den ganzen Körper, vom Kopf über Arme, Rumpf und Po bis zu den Beinen. Es ist eine alternative Form des Ganzkörper-Workouts, um in Form zu kommen oder zu bleiben.

Wie steuert man die Intensität?

Je nach Höhe der gewählten Intensität obliegt es dem jeweiligen Anwender selbst, wie stark oder moderat eine Skiletics Einheit am Ende des Tages wird.

Steuern kann man das Level aber auch über die Workouts an sich, die in variierenden Leistungsniveaus auf der Website zum Download bereit stehen.

Schonende Alternative

Wer seine Gruppe richtig einschätzt und die Übungen und Trainingspläne nach den Ansprüchen auswählt, erhält in wenigen Minuten ein vollwertiges Trainingsprogramm für sämtliche Sportler-Typen. Die gelenkschonenden Drills auf Schnee sind zudem eine Alternative für Sportarten, bei denen der Bewegungsapparat harten Aufprallen ausgesetzt ist. Und wer nicht genug vom Langlaufen bekommt, hat in Ramsau am Dachstein immer noch 220 Loipenkilometer vor sich.

skiletics übung gruppe jump

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen