bootsthatfit
© Atomic

Step by Step zum perfekten Skischuh

Mit Atomic Memory Fit zu #bootsthatfit

Nur zwölf Minuten dauert es, bis Atomic aus dem Hawx vom Regal das komplett individuelle Skischuh-Erlebnis #bootsthatfit zaubert – dank Memory Fit. Der Weg dorthin im Detail.

Ein Skischuh für jede Situation

Die Ansage von Atomic zu ihrem Skischuh-Flaggschiff Hawx könnte man auch als puren Perfektionismus deuten:

Wir wollten einen Skischuh entwickeln, mit dem alle Skifahrer besser fahren und ihre Technik verfeinern können. Ein Skischuh, der beim Anziehen am Morgen vom ersten Moment an perfekt passt. Der den ganzen Tag lang optimale Balance und Kontrolle bietet. Und der so bequem ist, dass man nach vielen, vielen Stunden im Schnee am Abend mit einem glücklichen Grinsen im Gesicht nach Hause geht und sich schon wieder auf morgen freut.

Wie aber schafft man es, so einen Skischuh zu entwicklen, der die verschiedensten Fuß-Anatomien berücksichtigt? Durch drei einfache Schritte.

Atomic Skischuh
© Atomic

Thermische Skischuhanpassung

Das Zauberwort für den perfekten Skischuh heißt „thermische Skischuhanpassung“ – und Atomic bietet als einer der Vorreiter eine der schnellsten und besten Technologien zur Individualisierung des Skischuhs. Der Vorgang ist dauerhaft, dauert nur wenige Minuten und betrifft den ganzen Skischuh. Sowohl die äußere Schale, die Manschetten als auch der Innenschuh können angepasst werden. Alles, was man dazu braucht, ist ein Atomic Hawx Schuh; der Anpassungsprozess funktioniert über einen Spezialofen beim Fachhändler vor Ort. Die Schritte für einen Alpinschuh wie den Atomic Hawx im Detail:

Atomic Memory Fit
©

Schritt 1: Erhitzen

Fünf Minuten lang werden Innenschuh, Schale (und Manschetten) bei 117° C im Memory Fit Ofen formbar gemacht. In der Zwischenzeit kommen kleine Gummieinlagen an die Füße, um potenzielle Druckstellen zu berücksichtigen. Besonders für Überbeine, breite Füße oder außergewöhnliche Fußstellungen ist das ein entscheidender Faktor für ein später schmerzfreies Ski-Feeling.

Schritt 2: Einprägen

Die Schale kommt aus dem Ofen, der Innenschuh hinein und die Füße in den Skischuh. Mit einer lockeren Schnalleneinstellung bleibt man zwei Minuten stehen – damit die Sache auch Form annimmt.

Schritt 3: Aushärten

Zum Schluss wird noch das Memory Fit Cooling Pack um den Schuh gewickelt und der Hawx fünf Minuten abgekühlt. Das war’s. Insgesamt dauert der Prozess von der Stangenware zum Individual-Skischuh also nur zwölf Minuten!

Gewinnspiel: Atomic Hawx gewinnen

Bis Ende des Jahres hat man noch die Möglichkeit einen von zehn anpassbaren Skischuhen aus der Atomic Hawx Serie zu gewinnen: den Hawx Ultra, den Hawx Prime und den Hawx Magna.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen