red bull 400
© Christopher Kelemen / Red Bull Content Pool

Red Bull 400 2017

„Wadelbeißen“ in Bischofshofen

Zum siebten Mal packt das Red Bull 400 am 26. August maximale Steigung in die kurze Strecke auf der Skisprungschanze in Bischofshofen und zeigt, wie intensiv 400 Meter wirklich sein können. 

Duell an der Skisprungschanze

Die Paul-Ausserleitner Schanze in Bischofshofen steht üblicherweise für spannende Flugduelle und Wintersport-Dramatik bei der Vierschanzentournee. Doch ein Event lässt den Kessel um die Skisprungschanze auch im Sommer heiß kochen.

Das Red Bull 400 bringt Läufer zusammen, die sich den härtesten 400 Metern des Jahres stellen wollen. Bis zu 1.500 Teilnehmer duellieren sich am Weg vom Zielgelände bis zum Zitterbalken auf der Schanze. In zwei Durchgängen muss sich der Berglaufkönig durchsetzen, um sich die Krone aufzusetzen.

Red-Bull-400-Bischofshofen-Schanze
Der Endspurt auf der Schanze.© Mirja Geh / Red Bull Content Pool

Einzelkämpfer oder geteiltes Leid

Jeder Zentimeter wird beim Rennen zum Kampf mit sich selbst – oder zum geteilten Leid. Denn beim Red Bull 400 gehen entweder Einzelstarter oder Vierer-Staffeln (Männer, Frauen, Mixed, Feuerwehren) an den Start. 

Bei den Full Distance Rennen für Einzelstarter qualifizieren sich die besten 70 Trailrunner für das Finale und den Kampf um den Sieg.

Facts zum Red Bull 400 2017

  • Termin: 26. August
  • Ort: Bischofshofen
  • Nenngeld: € 59 bzw. € 199 (Staffel)

Das Zuschauerspektakel

Durch den großen Andrang auf das Event waren die Startplätze für das Event heuer schnell vergriffen. Dennoch lohnt sich ein Trip nach Bischofshofen, um das Rennen Live zu verfolgen. Kaum eine Veranstaltung bietet so spannende Head-to-Head Duelle und dabei gleichzeitig die Möglichkeit, das ganze Renngeschehen im Auge zu behalten. Außerdem lohnt sich ein Blick von der Seite, um das Red Bull 400 kennenzulernen und im nächsten Jahr den Start in die härtesten 400 Meter seines Lebens zu wagen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.