Schlegeis Mayrhofen Klettersteig
© Sportalpen

Klettersteiggehen in Mayrhofen

8 Gelegenheiten sich reinzuhängen

Für jene, die das Abenteuer am Fels suchen, ist Mayrhofen im Sommer eine Bergsport-Oase. Neben ausgewiesenen Klettergebieten führen acht Klettersteige in die Vertikale. Vom Drahtseilakt an der Staumauer bis zur technischen Herausforderung am Talbach Wasserfall.

Die Zillertaler Alpen meinen es gut mit Klettersportlern. Schroffe Felsen und bizarre Steinformationen sind das Setup für gleich mehrere Eisenwege.

Ein besonderes Highlight findet sich sogar abseits des Gesteins. Acht Klettersteige decken sämtliche Schwierigkeitsgrade ab und führen Einsteiger, Familien und erfahrene Alpinisten in die Natur oder zu menschgemachten Kolossen.

Hier sind die wichtigsten Fakten zu den Klettersteigen in Mayrhofen.

mayrhofen-staudamm-kletterroute-68
mayrhofen-staudamm-kletterroute-61
©

Klettersteig #schlegeis131

Mit dem Schlegeis131 eröffnete 2016 in Mayrhofen der weltweit erste Klettersteig auf einer Staumauer. 1.260 Löcher wurden in die Wand getrieben, um eine der spektakulärsten Routen überhaupt anzulegen.

Dank des geringen Schwierigkeitsgrades und den einfachen Tritten ist der Schlegeis131 für Jedermann zu schaffen – Schwindelfreiheit vorausgesetzt.

Am Damm warten ein einzigartiges Panorama und ein atemberaubendes Gefühl am Weg nach oben.

  • Länge: 200 m
  • Höhenunterschied: 131 m
  • Schwierigkeitsgrad: A/B (Variante mit C)

Topo des Schlegeis 131

Klettersteig Zimmereben

Der Klettersteig Zimmereben spricht Fortgeschrittene und Profis aller Altersklassen an. Mit überhängenden Felsen und technisch anspruchsvollen Teilstücken ist der etwa 1,5 Stunden lange Via Ferrata eine knackige Herausforderung für seine Begeher. Am Weg nach oben stößt man auf eine Hollywoodschaukel, Seilbrücke und luftige Querhänge.

  • Länge: 450 m
  • Höhenunterschied: 239 m
  • Schwierigkeitsgrad: C/D+

Mehr Details und Topo auf Seite 34 in der Klettersteigbroschüre

Klettersteig Huterlaner

Das Chamäleon in der Reihe. Am Klettersteig Huterlaner findet jede Könnerstufe ihren Gefallen. Kurze Gehstrecken wechseln sich mit steilen Aufschwüngen ab, die auch im Speed-Modus als Training bewältigt werden können. Mit einer Stunde Gehzeit und einer familienfreundlichen Routenführung eignet sich der Klettersteig für Kinder ab zehn Jahren.  Highlight: Der Ausblick von der Seilbrücke.

  • Länge: 480 m
  • Höhenunterschied: 210 m
  • Schwierigkeitsgrad: C

Mehr Details und Topo auf Seite 32 in der Klettersteigbroschüre

Klettersteig Pfeilspitzwand

Die Herausforderung für Fortgeschrittene! Gleich neben dem Gasthaus Zimmereben startet der Weg auf die Pfeilspitzwand in eine ausgesetzte Felspassage.

Der Weg nach oben ist problemlos zu durchklettern und bietet Ausblicke auf Mayrhofen und zum Zimmereben Klettersteig. Mit kurzen Elementen im Schwierigkeitsgrad D.

  • Länge: 440 m
  • Höhenunterschied: 245 m
  • Schwierigkeitsgrad: B/C+

Mehr Details und Topo auf Seite 36 in der Klettersteigbroschüre

mayrhofen-klettersteig-zimmereben-huterlander
©

Naturpark-Klettersteig Nasenwand

Lang, exponiert, anspruchsvoll: Der Einstieg des Nasenwand-Klettersteigs auf 1.050 Meter verspricht den Start in ein echtes Abenteuer. Die oft steilen Passagen liegen im mittleren bis oberen Schwierigkeitsgrad und führen durch lichte Bergwälder und Felsaufschwünge – immer mit Blick auf das Bergsteigerdorf Ginzling. Die Besonderheit beim Ausstieg: der historische „Floitenschlag“

  • Länge: 500 m
  • Höhenunterschied: 400 m
  • Schwierigkeitsgrad: C-E

Mehr Details und Topo auf Seite 38 in der Klettersteigbroschüre

mayrhofen-klettersteig
©

Klettersteig Knorren am Penken

Der Klettersteig Knorren ist eine perfekte Gelegenheit, um erste Erfahrungen am Fels zu sammeln. Das Stahlseil führt über luftige Quergänge mit wenigen steilen Passagen bis zum Gipfel.

Sollte der Weg dennoch zu schwierig erscheinen, kann der lockere Abstieg als Aufstieg genutzt werden. An der Funsportstation am Speicherteich Penken finden Einsteiger eine Möglichkeit, sich kostenlos Klettersteigsets zu leihen.

  • Länge: 180 m
  • Höhenunterschied: 50 m
  • Schwierigkeitsgrad: B/C

Mehr Details und Topo auf Seite 40 in der Klettersteigbroschüre

Klettersteig Talbach

Vom Jausenstüberl Talbach erreicht man in wenigen Minuten den Einstieg zum Klettersteig, der sich direkt neben dem Wasserfall befindet. Die Ansprüche des Via Ferrata ändern sich mit den Höhenmetern. Nach einem leichten Einstieg erhöht sich der Schwierigkeitsgrad langsam. Notausstiege gibt es allerdings nach jeder Steigerung. Besonderheit: die zwei langen Seilbrücken.

  • Höhenunterschied: 125 m
  • Schwierigkeitsgrad: A-E

Kinder- & Familienklettersteig Mayrhofen

Seit Sommer 2015 stellen Familien hier auf Hochseilgartenelementen und Klettersteig-Abschnitten ihre Geschicklichkeit auf die Probe. Alles ist im Familienklettersteig auf Kinder ausgerichtet: von der Sicherungshöhe über die Griffe bis zu den verschiedenen Herausforderungen bei der Routenführung.

Zudem zeigen Zeichnungen Regeln, Tipps und Tricks zum Thema Klettern. Einstieg neben dem Klettersteig Huterlaner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.