Mondsee Radmarathon
© Uwe Brandl

Mondsee 5-Seen Radmarathon 2018

Das Rennrad-Highlight im Salzkammergut

Der Erfolg des Events im Vorjahr stimmt das Organisationskomitee um Christoph Zallinger für 2018 optimistisch. Nach dem Starterrekord läuft die Vorbereitung für den Mondsee 5-Seen Radmarathon am 24. Juni bereits auf Hochtouren.

Ungebrochene Anziehungskraft

2.000 Teilnehmer ließen sich im Vorjahr den Start beim Mondsee 5-Seen Radmarathon nicht nehmen. So viele wie noch nie. Die Anziehungskraft der Strecken des Salzkammerguts ist stärker denn je.

Das liegt einerseits an der außergewöhnlichen Routenführung durch die malerische Landschaft und dem Charakter der Strecken, die für jedes Leistungslevel Herausforderungen bereit halten.

Andererseits sorgt aber auch das Organisationsteam für Abwechslung. 2017 wurden etwa mit der Mountainbike-Challenge und dem Kids-Race zwei neue Bewerbe eingeführt, die bereits am Vortag die Stimmung anheizten.

Start MTB-Challenge - ©Christian Schober
© Christian Schober

Touren des Mondsee Radmarathons

2018 setzt der Mondsee 5-Seen Radmarathon das Erfolgsrezept fort. Im Zentrum stehen auch heuer wieder jene Rennrad-Strecken, die zu den schönsten Seen des Salzkammerguts führen:

  • Tour A: 200 km & 2.300 hm
  • Tour B: 143 km & 1.150 hm
  • Tour C: 75 km & 400 hm
  • Familienstrecke Tour D: 25 km

Wer sich das „volle Programm“ gibt und die Tour A in Angriff nimmt wird nicht nur gefordert, sondern kann sich auf eine Tour mit Sightseeing-Charakter durch Bad Ischl, über den Pass Gschütt und zu den fünf Seen einstellen.

Rahmenprogramm

23. Juni:

  • MTB-Challenge: 31,5 km & 1.050 hm
  • Kids-Race: 400 m – 800 m
  • Kaiserschmarrn-Party
  • Live-Musik im Festzelt

24. Juni:

  • Handbike 1: 25 km & 60 hm
  • Handbike 2: 75 km & 400 hm
  • Radsportfest am Marktplatz
Start Kids-Race ©Christian Schober

Facts Mondsee Radmarathon

  • Termin: 23. & 24. Juni
  • Ort: Mondsee
  • Nenngeld: € 10 bis € 74

Positive Entwicklung

Im besten Fall stellen wir den Rekord vom letzten Jahr ein oder übertreffen ihn sogar. Was jedoch nicht als selbstverständlich angesehen werden darf, wenn man die Teilnehmerentwicklung bei anderen Radsportevents in Österreich betrachtet“, so Organisator Christoph Zallinger. „Nobody is perfect, wir lernen jedes Jahr dazu und versuchen es beim nächsten Mal ein Stück perfekter zu machen.

Selbst davon überzeugen kann man sich am 23. und 24. Juni 2018 in Mondsee. Die Anmeldung ist bereits geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.